Stöbern Sie durch unsere Angebote (22262 Treffer)

Before Midnight
€ 17.99 *
zzgl. € 2.95 Versand

Before Midnight: Graham OST/Reynolds

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: Mar 15, 2019
Zum Angebot
Midnight
€ 26.99 *
ggf. zzgl. Versand

Midnight: Watson,Lewis

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: Mar 15, 2019
Zum Angebot
Before Midnight
€ 10.99 *
zzgl. € 2.95 Versand

Before Midnight:Untertitel: Deutsch, Englisch USA

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: Mar 15, 2019
Zum Angebot
Midnight Man
€ 10.49 *
zzgl. € 2.95 Versand

Midnight Man:Der Tod kommt um Mitternacht Kamal Moo

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: Mar 15, 2019
Zum Angebot
Midnight Man
€ 12.49 *
zzgl. € 2.95 Versand

Midnight Man:Der Tod kommt um Mitternacht Kamal Moo

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: Mar 15, 2019
Zum Angebot
Before Midnight
€ 11.99 *
zzgl. € 2.95 Versand

Before Midnight:Untertitel: Deutsch, Englisch USA Richard Linklater, Julie Delpy, Ethan Hawke, Kim Krizan

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: Mar 15, 2019
Zum Angebot
The Midnight Man
€ 0.00 *
ggf. zzgl. Versand

Alex ist ein typisches Teenager-Mädchen, das bei ihrer kranken Großmutter lebt. Als sie zusammen mit ihren Freunden den Dachboden durchstöbern, finden sie eine Spielanleitung, die bei richtiger Anwendung den ´Midnight Man´ erweckt - ein böses Wesen, das jedermanns schlimmste Albträume wahr werden lässt. Anfangs halten sie das Spiel für einen harmlosen Spaß. Das ist es auch - solange bis der ´Midnight Man´ tatsächlich zum Vorschein kommt. Die letzte Hoffnung für die Teenager ist Dr. Goodberry, der sich eigentlich um Großmutter Anna kümmert, die dunkle Präsenz im Haus aber spüren kann.

Anbieter: Maxdome
Stand: Mar 12, 2019
Zum Angebot
THE MIDNIGHT
€ 24.80 *
zzgl. € 4.95 Versand

The Midnight besteht aus dem New Yorker Singer/Songwriter Tyler Lyle und dem dänisch-stämmigen Produzenten Tim McEwan, der derzeit in Los Angeles lebt. Die beiden machen seit 2012 gemeinsam Musik, genauer gesagt, seitdem sie den stilbildenden Film ?Drive? gesehen hatten. Die kühle Neon-Ästhetik des Films und vor allem der Retro-Synthie-Sound hat es dem Duo auf der Stelle angetan. Auf ihrem jüngsten Album ?Nocturnal? haben sie dieses Genre zur Perfektion getrieben. Diese unwiderstehlich-dunkle Ausstrahlung der alten elektronischen Instrumente kombiniert mit dem warmen Sound des Saxofons und der glasklaren Stimme verbinden sich zu einem Soundtrack, der für dystopische Science-Fiction-Filme wie den ?Blade Runner? genauso perfekt geeignet wäre wie für das genannte Neo-noir-Filmdrama mit dem umwerfenden Ryan Gosling. Tatsächlich ist die Klangwelt von The Midnight genauso durch das Kino inspiriert wie durch eine Vielfalt weiterer Einflüsse. Nicht zuletzt die ästhetische Philosophie Japans wirkt sich auf die jüngste Platte aus. Einer der zentralen Begriffe ist das Mono no aware, übersetzbar ungefähr mit ?die herzzerreißende Trauer in den Dingen?. Er ähnelt unserem Vanitas-Motiv, nur dass hier zur Vergänglichkeit und der Erkenntnis, dass alles vergehen muss, gleich die Erkenntnis dazukommt, dass alles Sein in Zukunft schmerzlich Erinnerung ist. The Midnight übersetzt diese Vorstellung ? insbesondere auf den instrumentalen Varianten der bislang erschienenen drei Alben ? in bitter-süße Klangwelten. Das ist ein wenig überraschend, ist Sänger Lyle doch immer eher Fan von Bruce Springsteen, Paul Simon oder James Taylor und der Folk-Richtung verbunden, während McEwan Toto oder The Police als Referenzen aus der Zeit nennt, die die beiden so perfekt als Vorbild nehmen. Aber The Midnight ist, das hört man sofort, ihr Herzensprojekt. Nach einer ausverkauften Show im Berliner Festsaal im Februar könnt ihr euch im Herbst erneut mitreißen lassen! Foto: Julia Drummond

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: Mar 6, 2019
Zum Angebot
THE MIDNIGHT
€ 24.80 *
zzgl. € 4.95 Versand

The Midnight besteht aus dem New Yorker Singer/Songwriter Tyler Lyle und dem dänisch-stämmigen Produzenten Tim McEwan, der derzeit in Los Angeles lebt. Die beiden machen seit 2012 gemeinsam Musik, genauer gesagt, seitdem sie den stilbildenden Film ?Drive? gesehen hatten. Die kühle Neon-Ästhetik des Films und vor allem der Retro-Synthie-Sound hat es dem Duo auf der Stelle angetan. Auf ihrem jüngsten Album ?Nocturnal? haben sie dieses Genre zur Perfektion getrieben. Diese unwiderstehlich-dunkle Ausstrahlung der alten elektronischen Instrumente kombiniert mit dem warmen Sound des Saxofons und der glasklaren Stimme verbinden sich zu einem Soundtrack, der für dystopische Science-Fiction-Filme wie den ?Blade Runner? genauso perfekt geeignet wäre wie für das genannte Neo-noir-Filmdrama mit dem umwerfenden Ryan Gosling. Tatsächlich ist die Klangwelt von The Midnight genauso durch das Kino inspiriert wie durch eine Vielfalt weiterer Einflüsse. Nicht zuletzt die ästhetische Philosophie Japans wirkt sich auf die jüngste Platte aus. Einer der zentralen Begriffe ist das Mono no aware, übersetzbar ungefähr mit ?die herzzerreißende Trauer in den Dingen?. Er ähnelt unserem Vanitas-Motiv, nur dass hier zur Vergänglichkeit und der Erkenntnis, dass alles vergehen muss, gleich die Erkenntnis dazukommt, dass alles Sein in Zukunft schmerzlich Erinnerung ist. The Midnight übersetzt diese Vorstellung ? insbesondere auf den instrumentalen Varianten der bislang erschienenen drei Alben ? in bitter-süße Klangwelten. Das ist ein wenig überraschend, ist Sänger Lyle doch immer eher Fan von Bruce Springsteen, Paul Simon oder James Taylor und der Folk-Richtung verbunden, während McEwan Toto oder The Police als Referenzen aus der Zeit nennt, die die beiden so perfekt als Vorbild nehmen. Aber The Midnight ist, das hört man sofort, ihr Herzensprojekt. Nach einer ausverkauften Show im Berliner Festsaal im Februar könnt ihr euch im Herbst erneut mitreißen lassen! Foto: Julia Drummond

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: Mar 6, 2019
Zum Angebot
THE MIDNIGHT
€ 24.80 *
zzgl. € 4.95 Versand

The Midnight besteht aus dem New Yorker Singer/Songwriter Tyler Lyle und dem dänisch-stämmigen Produzenten Tim McEwan, der derzeit in Los Angeles lebt. Die beiden machen seit 2012 gemeinsam Musik, genauer gesagt, seitdem sie den stilbildenden Film ?Drive? gesehen hatten. Die kühle Neon-Ästhetik des Films und vor allem der Retro-Synthie-Sound hat es dem Duo auf der Stelle angetan. Auf ihrem jüngsten Album ?Nocturnal? haben sie dieses Genre zur Perfektion getrieben. Diese unwiderstehlich-dunkle Ausstrahlung der alten elektronischen Instrumente kombiniert mit dem warmen Sound des Saxofons und der glasklaren Stimme verbinden sich zu einem Soundtrack, der für dystopische Science-Fiction-Filme wie den ?Blade Runner? genauso perfekt geeignet wäre wie für das genannte Neo-noir-Filmdrama mit dem umwerfenden Ryan Gosling. Tatsächlich ist die Klangwelt von The Midnight genauso durch das Kino inspiriert wie durch eine Vielfalt weiterer Einflüsse. Nicht zuletzt die ästhetische Philosophie Japans wirkt sich auf die jüngste Platte aus. Einer der zentralen Begriffe ist das Mono no aware, übersetzbar ungefähr mit ?die herzzerreißende Trauer in den Dingen?. Er ähnelt unserem Vanitas-Motiv, nur dass hier zur Vergänglichkeit und der Erkenntnis, dass alles vergehen muss, gleich die Erkenntnis dazukommt, dass alles Sein in Zukunft schmerzlich Erinnerung ist. The Midnight übersetzt diese Vorstellung ? insbesondere auf den instrumentalen Varianten der bislang erschienenen drei Alben ? in bitter-süße Klangwelten. Das ist ein wenig überraschend, ist Sänger Lyle doch immer eher Fan von Bruce Springsteen, Paul Simon oder James Taylor und der Folk-Richtung verbunden, während McEwan Toto oder The Police als Referenzen aus der Zeit nennt, die die beiden so perfekt als Vorbild nehmen. Aber The Midnight ist, das hört man sofort, ihr Herzensprojekt. Nach einer ausverkauften Show im Berliner Festsaal im Februar könnt ihr euch im Herbst erneut mitreißen lassen! Foto: Julia Drummond

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: Mar 6, 2019
Zum Angebot

Ähnliche Suchbegriffe